KlientInnen

 

Mail von Y. nach Einzelaufstellungen (Juni 2018):
"Heute bin ich zu meiner Mama gefahren und fühlte mich als erwachsene Frau. Es ist ein tolles Gefühl gewesen und spannend war, dass ich das zuvor nie hatte und es nicht mal gemerkt habe."
 

SMS von S.B. nach Aufstellungstag (Juni 2018):
"Hallo Petra, war sehr toll die Aufstellung. Meine Mutter und ich bemühen uns um einen neuen Umgang miteinander. Meine Mutter hält noch gern am Büble feschd. Aber ich versuche der "neue" S. zu sein. Danke."
 

Bericht einer Mutter nach der Behandlung der Angstsymptomatik ihres Sohnes durch Aufstellungen (Nov 2015)
“L. wollte gleich bei seiner Oma übernachten. Von Samstag auf Sonntag hat er es dann getan. Samstagabend kam eine SMS, er hat geschrieben die Angst ist weg. Dies hat mich sehr gefreut. Mal sehen wo er als nächstes übernachten möchte.”

 

Mail von R.L. nach Einzelaufstellungen (Sept. 2015):
Thema: Angst vor Veränderungen und Wunsch nach Schwangerschaft.
"Liebe Petra, Ich bin mittlerweile schon in der 19. Woche schwanger, ich genieße die Schwangerschaft und freue mich sehr auf meinen neuen Lebensabschnitt. Ich danke dir für die befreienden Aufstellungen. Ich war total begeistert." 

 

Mail von T.T. zu Aufstellungen und Rückführungen (Mai 2014)
”Mir wurde bewusst durch deine Hilfe, dass mir das JA zum Leben fehlte.
Von Anfang an.
Dann meine Panikattacken und innere Unruhe.
Ich schaue dieses Bild (das ich Dir geschickt habe) an und sage mir JA ICH BLEIBE, JA ICH WILL LEBEN.
Das mach ich jetzt schon seit 2 Monaten und habe seitdem keine Panikattacken mehr.
Und noch was wurde für mich geklärt. Du hast damals zu mir gesagt - auch in der Aufstellung: es ist wie ein Samen der eingepflanzt wurde und jetzt langsam wächst.
Vor 2 Wochen kam es dann hoch. Jetzt kann ich mein Leben verstehen und zwar....
Mein Hauptthema: retten wollen, nichts wert sein, Verlassenheitsängste.
Meine Mama hat mich bereits im Mutterleib abgelehnt, das war mir ja seit der Regressionstherapie die ich bei dir  durchführte bekannt. (...)
Ich habe meine Mutter immer halb Tod als lebendig erlebt durch ihre - für mich damals - "Gefühlskälte". Weil ich ja nicht anders denken konnte als: “ich bin Schuld dass es ihr so geht”, habe ich mich entschieden: “ich rette dich Mama (...) ich nehm dein Leid”.
So bin ich es wenigstens Wert hier zu sein. (...) Als das alles mir bewusst wurde ging es mir erst mal echt schlecht. 1 Tag.
Ich konnte aber danach zu meiner Mutter gehen und sie mit ganzem Herzen in den Arm nehmen und ihr sagen: Danke für alles.
Mir persönlich hat es in dem Moment sehr viel gegeben.
Du siehst es ist einiges passiert in mir. Und für das bin ich sooo dankbar. (...)
Ich fühle mich heute freier ums Herz. Ich hab auch wieder Freude in meinem Leben.
Das wollte ich immer. Wieder von Herzen lachen und das alles durfte ich durch deine Hilfe und durch meinen Mut erfahren.”

 
Feedback von B.K. zur Arbeit mit dem inneren Kind und Ausbildung (Mai 2013)
“Am Freitag hatte ich das Gespräch ..... und mein Vorgesetzter war sehr wohlwollend.
Zwischen uns hat sich viel verändert.
Das ist auf die Arbeit an mir zurückzuführen.
In den Tagen habe ich viel mit meinem inneren Kind gearbeitet.

Es war sehr emotional. Es ist einiges aus der Kindheit hochgekommen.
Bei der Arbeit wurde mir endlich klar, dass ich die Selbstannahme, Liebe usw. nur in mir finde und ich über den Dialog mit dem IK alles klären kann.
Zur Zeit fühle ich mich mit mir selbst im Reinen. Mit meinem IK spreche ich jetzt täglich.
Liebe Petra, vielen, vielen Dank für Deine Unterstützung. Durch die Arbeit mit Dir und deine Feedbacks lerne ich mich immer besser kennen und mich annehmen.
Du bist eine große Bereicherung für mein Leben. Ich bin dankbar, dass ich durch Andrea auf die Ausbildung aufmerksam gemacht wurde und ich sie bei Dir zu absolvieren konnte.”

 

Feedback von I.R. zu Aufstellungsabende (Juli 2012)

“...Danke nochmals für den gestrigen Abend.  Es ist mir jetzt einiges verständlicher, was ich in den letzten 6 Jahren erlebt habe.

Dein Satz; „Wenn die Wut geht, kommt der Friede“. Ist mir nicht aus dem Kopf gegangen.

In den Letzten 6 Jahren habe ich drei Menschen, die mir nahe gestanden sind, in den Tod begleitet.

Ich habe sie versorgt und gepflegt. Wenige Tage vor ihrem Tod haben alle drei eine solche Wut entwickelt. So etwas hatte ich mit ihnen noch nie erlebt.

Sie waren aggressiv auf alles. Auch  auf meine Kinder, und es gab keinen Grund. Jetzt erst verstehe ich.

diese Wut war für diese Menschen wichtig, dass sie loslassen konnten. Nur so konnten sie gehen. Das faszinierende war kurze Zeit vor dem Tod war so ein Friede und Gelassenheit.

Ich habe es damals registriert. jedoch  hatte ich es nicht verstanden. Jetzt kann ich auch meine Wut verstehen,  mit dieser Wut konnte ich auch loslassen.

Ich wusste lange nicht, warum ich eine solche Wut hatte. Es gab keinen Grund für mich.

(...)
Es kommt immer alles was für einen wichtig ist zur richtigen Zeit auf einen zu. Mann muss es nur erkennen und zulassen.”

 

Mail von A. A. zu Aufstellungsarbeit:

"Mir geht es blendend, ich habe vor drei Wochen einen neuen Mann kennengelernt und mich glücklich verliebt. Dieses Mal ist es gegenseitige Liebe! Ich bin sehr glücklich darüber. Dir besonders nochmals vielen Dank für die gute Seelen- und Aufstellungsarbeit, die mir sehr viel weitergeholfen hat und mich frei gemacht hat für das, was ich jetzt erleben darf."

 

Feedback von P.A.:

"Ich habe einen sehr tollen kraftvollen Spruch seit längerem mal gelesen, bei dem ich dann immer an Dich denken muss, weil ich niemand kenne, der genau das so vermittelt wie Du!!
"Dank gebührt denen, die den glauben an ein selber stärken"
Seit ich Dich kenne, glaube ich an mich und dass ich es schaffe, wie und was egal...!!:) Dafür bin ich Dir sehr dankbar!!  und auch dafür, daß ich Dich und deine Arbeit kennenlernen darf.
Du bist eine grosse Inspiration für mich!!
Danke für alles Petra!!
Ich hoff, das kommt jetzt nicht allzu sentimental rüber, aber ich wollt es Dir mal sagen......:-)"

 

S.H. zum Aufstellungstag:

"Liebe Petra, ich wollte dir auf diesem Weg nocheinmal sagen, dass du die Aufstellung am Samstag richtig super gemacht hast!!!!!!!! War wirklich toll! Es ist doch immer wieder überraschend, was dabei herauskommt und was es im nachhinein bewirkt!Es bleibt eigentlich nichts anderes übrig als daran zu glauben, wie auch immer es funktioniert! War auch eine super Runde, wir alle zusammen!! Offen, ehrlich vertrauensvoll und sicher!

 

Feedback von K.L. zu Aufstellungen und Rückführungen

"Dann wollte ich mich nochmals bei dir bedanken!! Mit deiner Unterstützung konnte ich schon recht viel für mich erreichen, konnte Themen bearbeiten und loslassen. Ich fühle mich sehr viel freier und kann tolle neue Wege gehen!!
Und wenn ich mal wieder nicht weiter komme, weiss ich ja, wo ich hingehen kann ;)) "

 

Feedback von R.F. zu Rückführungen

"... ich komme " auf meinem Weg" sehr gut vorwärts. (Mein Coach) meint, ich sei ihr "speedy". Was sie nicht weiß, ich aber sehr wohl (und seeeeeeehr dankbar dafür bin), dass Sie mir eine große Hilfe waren und die Arbeit mit Ihnen mich entscheidend weitergebracht hat. Ein große Bedeutung hierbei hat für mich der Neben-Effekt, dass ich danach keine Angst vor Spinnen mehr hatte. Diese "Angst" war immer da, daran ermesse ich, wie groß erst der Erfolg der eigentlichen Arbeit ist."

 

Feedback S.H.:

"Ich glaube auch, dass ich weiblicher bin, ich merke es vor allem wenn ich mir im Spiegel ins Gesicht schaue, meine Gesichtszüge sind viel weicher und meine Augen strahlen mehr. Mein Gang ist anders, find ich. Ich fühl mich einfach viel wohler."

 

Feedback von P.A.

"Ich hab echt so viel gelernt!!! Du vermittelst das auf so ne wunderbare Weise, das ist für mich schon phänomenal..;), du bist ein tolles Vorbild!! Aber das Wichtigste ist, ich kann mein Innerstes ehrlich offenbaren bei dir. Es ist nämlich nicht so einfach seine negativen Seiten zu offenbaren, ohne Angst vor Verurteilung!! Und dafür bin ich dir wirklich zutiefst dankbar, das ich das bei dir kann!!..;))"

 

20.03.2011 – Feedback von A.K. zu Aufstellungen und Rückführungen

Seit meinem letzten Feedback im Juli 2010 ist viel Zeit vergangen. Und wenn ich jetzt so die letzten 9 Monate zurückblicke und mir bewußt mache was sich so alles getan und verändert hat staune ich noch mehr über die nachhaltige Wirkung unserer damaligen Auflösungsarbeit.
Mein Leben ist so viel freier, leichter, fröhlicher und erfüllender geworden ...    Danke!

 

Feedback von A.K. Juli 2010:

"Zum einen habe ich deutlich mehr Vertrauen ins Leben, und parallel dazu ein viel, viel größeres Verständnis dafür was und wieso etwas passiert. Und auch die Auflösung eines Themas. Ich habe so deutlich und klar das Gefühl das sich bei mir ein Lebensthema einfach so aufgelöst hat. Es geht um meine Gedanken bzw. Einstellung zum Dasein dürfen. Seit ich denken kann laufe ich durch mein Leben mit dem Glauben, dass ich nicht erwünscht, nicht willkommen bin - bei allem was ich tat, egal wohin ich gegangen bin – immer und immer diese innere Auseinandersetzung – einfach furchtbar. Und jetzt ist das einfach so weg - ich kann das kaum fassen, hab erst mal abgewartet, ob es wirklich so ist - und es ist so.

Die Aufstellung war am 09.07.10 und nicht ganz 2 Wochen später war es als ob ein Hebel umgelegt worden wäre, ich habe es ganz bewußt wahrgenommen – diese quälenden Gedanken waren einfach weg. Ich war zuhause, habe es gefühlt und gedacht – das gibt es doch jetzt nicht – so einfach vorbei ?!! Und jetzt ist es einfach schön und leicht durch das Leben zu laufen, mit dem Wissen, ich bin hier willkommen.
Ich danke Dir sehr dafür - das ist ein großartiges Geschenk!
Ich freue mich auch schon auf die nächsten Aufstellungen, und finde es immer wieder faszinierend und spannend was dabei alles so passiert, und wie klasse Du damit umgehst."

 

Feedback von K.A. zu den Aufstellungen

"Ich freue mich diesen weiteren wichtigen Baustein für mich gefunden zu haben. Nachdem ich inzwischen die Bänder zu meinen Vätern gelöst, durchtrennt, gekappt habe, spüre ich wie es mit großen Schritten weitergeht."

 

Mail zur A.R.T. (Kombinationstherapie: Aufstellungen und Rückführungen) von S.H.

"Hallo liebe Petra, obwohl ich auch diese Nacht nicht wirklich schlafen konnte, fühle ich mich sehr gut! Ich fühle mich innerlich frei und erleichtert! Ich habe zwar immer noch einen relativ "schweren Kopf" und na ja, ich habe Genickschmerzen - wie Muskelkater. Das Durstgefühl ist ziemlich weg, aber immer noch da, und Appetit ist gar nicht. Aber ich denke, dass wir bestimmt auch bald besser. 
Ich bin sehr erleichtert, dass meine Schuldgefühle nicht mehr so übermächtig sind, gegenüber meiner Mutter! Und endlich habe ich meinen vergessen Teil wieder, dass ist sehr schön, ich habe immer dieses Bild im Kopf, wo ich mein Selbst umarme, und wir gemeinsam in mein Leben gehen, und leben können!
Ich kann die Abgrenzung genüber meiner Mutti (Vater (jetzt) meiner Schwester und überhaupt) sehr gut annehmen, auch durch die Übung, und mit dem Gedanken der Wertschätzung, des Anderen Menschen gegenüber.
Ich kann endlich auch diesen unendlichen Schmerz und diese Leere in mir loslassen, dass alles war jetzt so lange da!
Ich bin sehr froh und fühle mich glücklich, mich selbst lieben zu können, innerlich!
Ich fühle mich insgesamt sehr, sehr gut!
Und ich kann mich freuen, ich empfinde richtig Freude darüber, was gerade passiert, mich an mein Selbst und dass was ich bin zu erinnern und erinnert zu werden!!
Es ist mir alles Geld und aller Schmerz der Welt Wert, für dass was mir im letzten halben Jahr bewußt geworden ist; und was noch kommt!
Es hat sich alles so was von gelohnt, dass durchzustehen und auszuhalten, ich kanns gar nicht ausdrücken, was ich jetzt im Moment für ein inneres Glück empfinden kann!
Vielen, vielen Dank!! (ich weiß, ich wiederhole mich, aber es ist aus ganzem Herzen  gemeint)

 

Feedback von L.R.:

"Und Petra...du hast jetzt den offiziellen Titel des Therapeuten meines Vertrauens :-)